Angebote zu "Schleswig-Holstein" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Radkarte Kiel Neumünster Rendsburg (RK-SH04)
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.08.2018, Einband: Gefalzt, Titelzusatz: Aukrug - Preetz - Nord-Ostsee-Kanal, 1:75.000, Bikeline Radkarte RK-SH04, Auflage: 2/2018, Verlag: Esterbauer Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Aukrug // bikeline // Deutschland // Kiel // Landkarte // Neumünster // Nord Ostsee Kanal // Preetz // Radfahren // Radfahrweg // Radkarte // Radregion // Radreise // Radroute // Radstrecke // Radtour // Radwanderkarte // Radwandern // Radweg // Radwegenetz // reißfest // Rendesburg // Schleswig-Holstein // UTM // wasserfest, Produktform: Karte, gefaltet, Format: 0.8 x 24.5 x 11.6 cm, Gewicht: 67 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Naturpark Holsteinische Schweiz, Eutin - Malent...
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2018, Medium: (Land-)Karte, Titel: Naturpark Holsteinische Schweiz, Eutin - Malente - Plön - Preetz 1 : 50 000, Titelzusatz: Rad- und Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reissfest, abwischbar, GPS-genau. 1:50000, Auflage: 7. Auflage von 2018 // 7. Auflage, Verlag: PUBLICPRESS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Schleswig-Holstein // Landkarte // Atlas // Radfahren: Allgemein und Touring, Rubrik: Karten // Stadtpläne, Deutschland, Maßstab: 50000, Reihe: Rad- und Wanderkarte, Informationen: GEF, Gewicht: 68 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Fahrradkarte Kiel, Eckernförde bis Hohwacht
6,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel ist ein Inbegriff von maritimen Flair und einer reichen Geschichte. Die Küstenregionen zwischen Hohwachter Bucht, Kieler Bucht und Förde sowie die Eckernförder Bucht zählen zu den beliebtesten Ferienregionen in Schleswig-Holstein. Nicht minder besucht ist die Holsteinische Schweiz mit ihren unzähligen großen und kleinen Seen. Die Naturpark-Regionen Holsteinische Schweiz und Westensee versprechen mit ihrer zauberhaften Landschaft und außergewöhnlichen Naturschönheiten einen hohen Erholungswert und vielfältige Erholungsmöglichkeiten. Dafür sprechen solch klangvolle Namen, wie Ascheberg, Bordesholm, Eutin, Gettorf, Lütjenburg, Bad Malente, Preetz, Schönberg, Schwentinenthal, Wankendorf, das Ostseeheilbad Hohwacht sowie die Ostseebäder Laboe, Sieksdorf und Strande.Der Kartenausschnitt reicht von Eckernförde und Suhrendorf im Norden und bis nach Neumünster und Ostseebad Sierksdorf im Süden sowie von Eckernförde und Nortorf im Westen bis zum Weißenhäuser Strand und Neustadt in Holstein im Osten.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Fahrradkarte Kiel, Eckernförde bis Hohwacht
5,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel ist ein Inbegriff von maritimen Flair und einer reichen Geschichte. Die Küstenregionen zwischen Hohwachter Bucht, Kieler Bucht und Förde sowie die Eckernförder Bucht zählen zu den beliebtesten Ferienregionen in Schleswig-Holstein. Nicht minder besucht ist die Holsteinische Schweiz mit ihren unzähligen großen und kleinen Seen. Die Naturpark-Regionen Holsteinische Schweiz und Westensee versprechen mit ihrer zauberhaften Landschaft und außergewöhnlichen Naturschönheiten einen hohen Erholungswert und vielfältige Erholungsmöglichkeiten. Dafür sprechen solch klangvolle Namen, wie Ascheberg, Bordesholm, Eutin, Gettorf, Lütjenburg, Bad Malente, Preetz, Schönberg, Schwentinenthal, Wankendorf, das Ostseeheilbad Hohwacht sowie die Ostseebäder Laboe, Sieksdorf und Strande.Der Kartenausschnitt reicht von Eckernförde und Suhrendorf im Norden und bis nach Neumünster und Ostseebad Sierksdorf im Süden sowie von Eckernförde und Nortorf im Westen bis zum Weißenhäuser Strand und Neustadt in Holstein im Osten.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Aegidius von der Lancken
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ägidius von der Lancken, auch Aegidius oder Ægidius ( 27. August 1580, 15. November 1631 in Kiel) war herzoglich holstein-gottorpscher Rat und Beamter. Ägidius von der Lancken war der Sohn des Rates und Hofmeisters Albert von der Lancken und der Gertrude Wittorf. Nach dem frühen Tod der Eltern übernahm Christine von Hessen, die Witwe Herzogs Adolf I. von Schleswig-Holstein-Gottorf, seine Erziehung. Er besuchte das Gymnasium in Bordesholm, studierte an der Universität Tübingen und unternahm eine Bildungsreise nach Frankreich. Der Erzbischof von Bremen, Herzog Johann Adolf, ernannte ihn 1604 zum Rat und Kammerherrn. 1618 holte ihn Herzog Friedrich III. an seinen Hof. Er wurde zum Geheimrat und Oberhofmeister ernannt. Dazu kam die Ernennung zum Amtshauptmann der Ämter Kiel, Bordesholm und ab 1629 auch Gottorp. Außerdem war er, ohne dem geistlichen Stand anzugehören, seit 1616 Domherr und Dompropst des Domkapitels im Hochstift Lübeck und Propst (Rechtsvertreter) des Damenstifts Kloster Preetz.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Joseph Eduard Mose (1825-1898)
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der aus Schlesien gebürtige J. E. Mose gehörte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu den anerkanntesten Architekten in Schleswig-Holstein. Seine Schaffenszeit ist geprägt durch den deutsch-dänischen Konflikt, als deren Folge die ehemaligen Herzogtümer aus dem dänischen Gesamtstaat herausgelöst und als preußische Provinzen in das deutsche Kaiserreich integriert wurden. Durch Lehre und Fortbildung der Architektur Schinkels und der Berliner Bauschule verpflichtet, etablierte sich Mose in Schleswig-Holstein vor allem als Architekt auf den adeligen Gütern. Zu seinen Hauptwerken zählen neben dem Neubau des Herrenhauses in Salzau auch zahlreiche Umbauten älterer Herrenhäuser, die deren Erscheinungsbild historistisch überformten. Aber auch Villen, Wohnhäuser, öffentliche und technische Bauten in Preetz und Kiel sowie Restaurationsarbeiten an zahlreichen Kirchen gehören zu seinem Oeuvre.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Geschichte des Zisterzienserinnenklosters Ueter...
129,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gegenstand der Abhandlung ist das Frauenkloster Uetersen in Südwestholstein während der ersten Phase seines Bestehens. Die Anfänge der nicht inkorporierten Uetersener Zisterze fielen in die erste Hälfte des 13. Jahrhunderts, als zahlreiche Frauengemeinschaften dieser Art in Europa entstanden. Im Vergleich zu ähnlichen monastischen Einrichtungen in Schleswig-Holstein (Reinbek, Harvestehude, Itzehoe, im weiteren Sinne auch Preetz und Schleswig) konturieren die erhaltenen Quellen Uetersen deutlich als landesadelige Gründung. Diese geriet allerdings schon innerhalb des Untersuchungszeitraumes immer stärker unter den Einfluss der schauenburgischen Grafen, die ihre Oberherrschaft in Nordelbingen im frühen 14. Jahrhundert weitgehend durchsetzen konnten. Behandelt werden auf der Grundlage der norddeutschen Geschichte bzw. der schleswig-holsteinischen Geschichte die Gründung des Klosters Uetersen und dessen Entwicklung während der ersten 70 Jahre. Dabei finden prosopographische, ordens-, territorial-, memorial- und wirtschaftsgeschichtliche Aspekte Berücksichtigung. Flankierend dazu wird der Versuch unternommen, die Klostergeschichte im Spiegel literarischer, insbesondere historiographischer Werke des 13. bis 18. Jahrhunderts zu betrachten. Die Studie bietet in einem Anhang einen zweiteiligen, jeweils in sich chronologisch geordneten Quellenanhang, der in den wichtigsten Fällen auf Neutranskriptionen der einschlägigen Urkunden, Akten und Memorialzeugnisse beruht. Jeweils angefügte Übersetzungsvorschläge und Erläuterungen sollen das inhaltliche Verständnis dieser Dokumente erleichtern.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Fahrradkarte Kiel, Eckernförde bis Hohwacht
5,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel ist ein Inbegriff von maritimen Flair und einer reichen Geschichte. Die Küstenregionen zwischen Hohwachter Bucht, Kieler Bucht und Förde sowie die Eckernförder Bucht zählen zu den beliebtesten Ferienregionen in Schleswig-Holstein. Nicht minder besucht ist die Holsteinische Schweiz mit ihren unzähligen großen und kleinen Seen. Die Naturpark-Regionen Holsteinische Schweiz und Westensee versprechen mit ihrer zauberhaften Landschaft und außergewöhnlichen Naturschönheiten einen hohen Erholungswert und vielfältige Erholungsmöglichkeiten. Dafür sprechen solch klangvolle Namen, wie Ascheberg, Bordesholm, Eutin, Gettorf, Lütjenburg, Bad Malente, Preetz, Schönberg, Schwentinenthal, Wankendorf, das Ostseeheilbad Hohwacht sowie die Ostseebäder Laboe, Sieksdorf und Strande.Der Kartenausschnitt reicht von Eckernförde und Suhrendorf im Norden und bis nach Neumünster und Ostseebad Sierksdorf im Süden sowie von Eckernförde und Nortorf im Westen bis zum Weißenhäuser Strand und Neustadt in Holstein im Osten.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Fahrradkarte Kiel, Eckernförde bis Hohwacht 1:7...
8,40 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel ist ein Inbegriff von maritimen Flair und einer reichen Geschichte. Die Küstenregionen zwischen Hohwachter Bucht, Kieler Bucht und Förde sowie die Eckernförder Bucht zählen zu den beliebtesten Ferienregionen in Schleswig-Holstein. Nicht minder besucht ist die Holsteinische Schweiz mit ihren unzähligen grossen und kleinen Seen. Die Naturpark-Regionen Holsteinische Schweiz und Westensee versprechen mit ihrer zauberhaften Landschaft und aussergewöhnlichen Naturschönheiten einen hohen Erholungswert und vielfältige Erholungsmöglichkeiten. Dafür sprechen solch klangvolle Namen, wie Ascheberg, Bordesholm, Eutin, Gettorf, Lütjenburg, Bad Malente, Preetz, Schönberg, Schwentinenthal, Wankendorf, das Ostseeheilbad Hohwacht sowie die Ostseebäder Laboe, Sieksdorf und Strande. Der Kartenausschnitt reicht von Eckernförde und Suhrendorf im Norden und bis nach Neumünster und Ostseebad Sierksdorf im Süden sowie von Eckernförde und Nortorf im Westen bis zum Weissenhäuser Strand und Neustadt in Holstein im Osten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot